Bernhardswald-43.Sommer.jpg
Bernhardswald-46.Sommer.jpg
Bernhardswald-48.Sommer.jpg
Bernhardswald-49.Sommer.jpg

Landkreis Regensburg bringt ÖPNV auf die Überholspur

11.02.2020 Regensburg (RL) Mit dem größten Maßnahmenpaket in seiner Geschichte will die landkreiseigene Nahverkehrsgesellschaft GFN in diesem Jahr das ÖPNV-Angebot im Landkreis Regensburg sowohl qualitativ als auch quantitativ verbessern. Dichtere Takte, neue Linien, zusätzliche Angebote am Abend und am Wochenende – so optimiert der Landkreis Regensburg über seine Nahverkehrsgesellschaft das Busangebot für die Bürgerinnen und Bürger und leistet so einen substanziellen Beitrag zur Stärkung des ÖPNV in der Region und damit zur Entlastung der Verkehrssituation im Raum Regensburg.

„Von der ÖPNV-Offensive des Landkreises profitieren viele Bürgerinnen und Bürger. Mit dem massiven Ausbau des Angebots auf vielen Linien und zahlreichen Einzelmaßnahmen in allen Teilräumen des Landkreises heben wir den ÖPNV-Standard insgesamt deutlich an. So kann der öffentliche Nahverkehr immer mehr zu einer echten Alternative zum Autoverkehr werden“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Geschäftsführer Josef Weigl: „Das Jahr 2020 steht für die GFN ganz im Zeichen von Angebotsverbesserungen im Regionalbusverkehr. Unser Ziel war, bereits zum 01. Februar die ersten neuen ÖPNV-Angebote an den Start zu bringen. Die Angebotsverbesserungen zeitnah umzusetzen, ist eine große Herausforderung, der sich die GFN mit den Verkehrsunternehmen in der Region aber gerne stellt. Weitere Maßnahmen sind in Vorbereitung und werden im Laufe des Jahres folgen.“

Betriebsleistung stieg seit 2014 um 25 Prozent

Die Betriebsleistung der GFN betrug im Jahr 2014 etwa 7,01 Wagen-Kilometer. Bis 2019 stieg sie kontinuierlich an auf 7,54 Wagen-Kilometer. Das neue Maßnahmenpaket umfasst eine Betriebsleistung von 750.000 Wagen-Kilometer. Die für 2020 prognostizierte Betriebsleistung erhöht sich insgesamt auf 8,77 Mio. Wagen-Kilometer. Dies entspricht einem Zuwachs von 25 Prozent im Vergleich zu 2014.

 

Die ÖPNV-Offensive des Landkreises Regensburg im Detail:

Bereich Lappersdorf / Oppersdorf / Wolfsegg

Neukonzeption und Optimierung der Linienverkehre im Raum Lappersdorf mit durchgängigem 20‑Minuten-Takt von Montag bis Freitag auch für Oppersdorf und Kareth mit verbessertem Angebot am Wochenende auch für die Gemeinde Wolfsegg. Verbesserte Anbindung von Lappersdorf an Regenstauf

Die bereits sehr gute Bedienung für den Bereich Hainsacker – Lorenzen – Lappersdorf durch die Linie 13 im 20‑Minuten-Takt wird durch ein ausgebautes und optimiertes Fahrtenangebot für Oppersdorf und Kareth ergänzt. Für diesen Bereich wird künftig ebenfalls ein 20-Minuten-Takt angeboten. Zudem verbessert sich das Angebot für den Bereich der Gemeinde Wolfsegg erheblich.

Die bestehenden Linien 14 (nach Wolfsegg) und 17 (nach Regendorf) werden durchgängig vertaktet und mit der neuen Linie 117 (Rodau – Oppersdorf – Kareth – Regensburg) abgestimmt. Die Linien ergänzen sich im Bereich Oppersdorf – Kareth – Regensburg von Montag bis Freitag zu einem 20‑Minuten-Takt. An Samstagen wird dieser Bereich alle 30 Minuten bedient, an Sonn- und Feiertagen stündlich.

Zudem richtet die landkreiseigene Nahverkehrsgesellschaft GFN auf der Linie 142 zusätzliche Busver­bindungen von Lappersdorf nach Regenstauf über Regendorf und Zeitlarn ein.

Die Verbesserungen im Bereich Lappersdorf / Opperdorf / Wolfsegg im Einzelnen:

Linie 14

Wolfsegg – Oppersdorf – Kareth – Regensburg

Montag bis Samstag werden Taktlücken geschlossen und das Abendangebot bis ca. 23.00 Uhr erweitert. Neu: An Sonn- und Feiertagen fährt der Bus zwischen 9.00 Uhr und 21.00 Uhr im 2-Stunden-Takt.

Linie 17

Regendorf – Lappersdorf Hoher Sand – Kareth – Regensburg Stadtamhof – Weichs/DEZ - Dachauplatz – Hauptbahnhof

Im Bereich der Regensburger Altstadt wird die Linie 17 beschleunigt und fährt künftig ab der Eisernen Brücke den direkten Weg am Haus der Bayerischen Geschichte vorbei über den Dachauplatz bis zum Hauptbahnhof. Montag bis Samstag wird das Fahrtenangebot abends bis ca. 23.00 Uhr erweitert.

An Sonn- und Feiertagen gibt es abends ein zusätzliches Angebot mit Rückfahrt ab Regensburg gegen 20.00 Uhr. Zur Taktbildung in Kombination mit der Linie 14 wird Rodau an den Wochenenden nur in einer Richtung, dafür aber stündlich, direkt bedient. In der Gegenrichtung erfolgt der Zustieg in Pielmühle. Statt der Linie 17 fährt künftig die neue Linie 117 montags bis freitags nach Rodau.

NEU: Linie 117

Rodau – Oppersdorf – Kareth – Regensburg Stadtamhof – Weichs/DEZ – Stobäusplatz – Hauptbahnhof

Die neue Linie 117 bedient die Strecke Rodau – Oppersdorf – Kareth – Regensburg Stadtamhof – Weichs/DEZ – Stobäus­platz – Hauptbahnhof von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr stündlich. Stadtamhof erhält damit künftig von Montag bis Freitag zwei Fahrten je Stunde.

Linie 142

Kneiting / Pielenhofen – Lappersdorf – Zeitlarn – Regenstauf

Durch zusätzliche Fahrten um 9.20 Uhr und 12.20 Uhr ab Lappersdorf Oppersdorfer Straße wird Regendorf künftig direkt an Zeitlarn und an Regenstauf angebunden. Entsprechende Rückfahrmöglichkeiten ab Regen­stauf bzw. Zeitlarn bestehen gegen 9.30 Uhr, 12.00 Uhr und 15.00 Uhr. Zudem besteht bei den neuen Fahrten an der Haltestelle Lorenzen (P+R) jeweils ein Anschluss an die Linie 13 Hainsacker – Regens­burg. Am Bahnhof Regenstauf besteht zudem eine Umsteige­möglichkeit auf den Zug oder den Citybus Regen­stauf.

Die Linie 13 wird durch geringfügige Fahrzeitanpassungen in das Gesamtkonzept integriert.

Das bewährte Angebot der Linien 13, 14, 15 und 17 für die Schulen in Lappersdorf und Regensburg bleibt unverändert.

 

Linie 25 Langquaid – Schierling – Eggmühl  als Zubringer zum Bahnhof Eggmühl

Das Wochenendangebot der Linie 25 von Langquaid über Schierling zum Bahnhof Eggmühl mit Umsteige­möglichkeit auf den Zug in und aus Richtung Regensburg bzw. München wird deutlich aufgewertet.

An Samstagen verkehren in den Abendstunden zusätzliche Busse. Die Abfahrtszeiten am Bahnhof Eggmühl sind auf die Zugverbindungen ab Regensburg Hbf mit Abfahrt um 18:46 Uhr (Ankunft in Eggmühl um 19:00 Uhr) und 20:40 Uhr (Ankunft in Eggmühl um 21:00 Uhr) abgestimmt.

An Sonn- und Feiertagen wird erstmalig ein Buszubringer zum Bahnhof Eggmühl eingerichtet. Das komplett neue, 2‑stündliche Fahrtenangebot besteht zwischen 8:30 Uhr und 21:00 Uhr. In beiden Fahrtrichtungen werden Anschlüsse an die Regional-Express-Verbindungen ab/bis Regensburg Hbf bzw. Richtung München geschaffen: Zur vollen Stunde – um 9:00 Uhr, 11:00 Uhr, 13:00 Uhr, 15:00 Uhr, 17:00 Uhr und 19:00 Uhr – fahren die Züge in Eggmühl Richtung Regensburg ab. Die Züge aus Regensburg kommen ebenfalls zu den genannten Zeiten am Bahnhof Eggmühl an. Eine Ausnahme bildet die letzte Verbindung am Sonntag. Hier sind am Bahnhof Eggmühl der Zug um 20:26 Uhr nach Regensburg sowie der Zug um 20:32 Uhr nach München Flughafen angebunden.

Die Angebotsverbesserung ist eine gemeinsam Maßnahme der Landkreise Regensburg und Kelheim.

 

Linie 28 Hemau – Nittendorf – Regensburg

Verdichtung des Angebotes von Montag – Freitag zu einem 30-Minuten-Takt mit Schnellfahrten und einem Abendangebot nach 20.30 Uhr in die Region.

Montag – Freitag: Verdichtung des Angebotes zu einem 30-Minuten-Takt morgens bis 9.42 Uhr ab Hemau und ab 12.15 Uhr von Regensburg in Richtung Hemau.

Zusätzliche Schnellbusfahrten von Regensburg nach Hemau um 15.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17.30 Uhr.

Neue Abendfahrt um 22.45 Uhr ab Regensburg in Richtung Hemau und um 21.32 Uhr ab Hemau in Richtung Regensburg.

Freitag und Samstag: Neben der Nachtschwärmerfahrt um 1.35 Uhr ab Regensburg wird eine weitere Fahrt um 0.15 Uhr ab Regensburg in Richtung Hemau neu angeboten.

 

Linie 41 Regensburg – Burglengenfeld – Schwandorf

Im Bereich Burglengenfeld – Teublitz – Maxhütte-Haidhof wird der Buszubringer durch ein neues, zusätzliches Angebot als Schnellfahrt zum Bahnhof Maxhütte-Haidhof verbessert.

Montag – Freitag werden zwei neue Fahrten in der Zeitlage des Berufsverkehrs mit Abfahrt um 06:06 Uhr und 06:41 Uhr ab Burglengenfeld Gymnasium über Teublitz zum Bahnhof Maxhütte-Haidhof als Zubringer für die Regionalzug­verbindungen der KBS 855 (Oberpfalzbahn) in Richtung Regensburg eingerichtet.

Hier handelt es sich um eine Maßnahme des Landkreises Schwandorf.

 

Linie 107 Samberg – Pettenreuth – Karlstein – Ramspau – Regenstauf

Linie 116 „Rohrbach – Steinsberg – Regenstauf

Verbesserung der Tangentialverbindungen von Steinsberg nach Regenstauf und von Grafenwinn – Karlstein – nach Regenstauf an den Wochentagen Montag und Freitag.

Neue Fahrten auf der Linie 107:

09:30 – 09:42 Uhr Regenstauf Post – Kleinramspau – Karlstein – Grafenwinn

09:50 – 10:04 Uhr Grafenwinn – Karlstein – Kleinramspau – Regenstauf Post

 

Neue Fahrt auf der Linie 116:

09:00 – 09:20 Uhr Steinsberg Ortsmitte – Diesenbach – Regenstauf Post

 

Folgende weitere Maßnahmenpakete der ÖPNV-Offensive werden von der landkreiseigenen Nahverkehrsgesellschaft GFN derzeit vorbereitet:

 

-          Linie 12  „Pielenhofen – Pettendorf – Kneiting – Regensburg“,

zusätzliche Fahrten am Nachmittag und Lückenschluss am Abend

 

-          Linie 23 „Sünching – Mintraching – Regensburg“,

durchgängiger 1-Stunden-Takt von Montag – Freitag und neues Fahrplanangebot an Sonn- und Feiertagen

 

-          Linie 30/31 Regensburg – Neutraubling – Regensburg

Maßnahmen zur Fahrplanstabilität und Optimierung des Angebotes im Abend- und Spätverkehr sowie am Wochenende

 

-          Linie 33 (Straubing –) Schönach – Pfatter – Regensburg

Überarbeitung und Verdichtung des Fahrplanangebotes sowie Einrichtung einer Umsteigemöglichkeit in Barbing auf die Linien 30/31 von und nach Neutraubling

 

-          Linie 34 (Falkenstein –) Bernhardswald – Wenzenbach – Regensburg

durchgängiger 1-Stunden-Takt von Montag – Freitag und Verbesserung des Fahrtenangebotes am Wochenende

 

-          Erstmalige Einrichtung eines Fahrtenangebotes an Sonn- und Feiertagen, unter anderem auf der Linie 15 im Abschnitt Steinsberg – Eitlbrunn – Loch und der Linie 23 sowie Überarbeitung  des Angebotes auf der Linie 41

 -          Überarbeitung und Verdichtung des Fahrplanangebotes an Samstagen auf diversen Linien

 -          Einrichtung eines Abendangebotes von Montag bis Donnerstag auf den starken Taktlinien 15, 16, 23/24, 26, 34 und 41 (Fahrt gegen 22.45 Uhr ab Regensburg in die Region)

 -          Angebotsverbesserungen bei den Linien 20 und 22

 

Kategorien: Landkreis Regensburg

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige
Cookies sind für den Betrieb der Seite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen.
Bitte beachten Sie, dass auf Grundlage Ihrer Entscheidung eventuell nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Welche Arten von Cookies auf unserer Webseite www.bernhardswald.de für Sie zugelassen werden, können Sie über die folgende
Auswahl steuern:


Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Folgende systemrelevante (unbedingt notwendige) Cookies werden verwendet:

Cookie-Name      Zweck                                                                   Gültigkeit
RequestVerificationToken Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SessionId** Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches (Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.                                                          

Diese Webseite verwendet den Open Source Webanalysedienst Matomo, vormals Piwik, der mit Cookies arbeitet. Die durch Matomo erhobenen Daten werden anonymisiert und zu Analysezwecken in unserem Auftrag auf dem Server der LivingData GmbH gespeichert. Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie diese Funktionen hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Webbrowser ein Opt‐Out‐Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies allerdings zur Folge, dass auch das Matomo Opt‐Out‐Cookie gelöscht wird. Das Opt‐Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite daher wieder aktiviert werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass im Falle der Nutzung der Opt‐Out‐Funktion gegebenenfalls nicht sämtliche Möglichkeiten dieser Webseite vollumfänglich nutzbar sind.