DSC00686.JPG
DSC00708.JPG
11896171_10207716578135938_8704767825220078411_o.jpg
DSC02200.JPG
DSC02209.JPG (1)
DSC02334.JPG

Gemeinde Bernhardswald

Bernhardswald – unbelastete Natur vor den Toren des Weltkulturerbes Regensburg

Auf der Schnellstraße B 16 erreicht man in ein paar Minuten von Regensburg herkommend das Gemeindegebiet von Bernhardswald. Die Ortschaften liegen eingebettet in der reizvollen Hügellandschaft des Vorwaldes. Im Osten ist die Bergkette des Bayerischen Waldes zu sehen.

Diese Gegend, in der sich Felder, Wiesen und Wälder ständig abwechseln, wurde zu einem begehrten Wohnsiedlungsgebiet. Auch für Gewerbeansiedlungen wurde eine günstige Möglichkeit direkt an der B 16 geschaffen.

Die Gebietsreform schuf in den 70er Jahren die heutige Gemeinde Bernhardswald aus den früheren selbständigen Gemeinden Adlmannstein, Bernhardswald, Hackenberg, Hauzendorf, Kürn, Pettenreuth und Wulkersdorf.

Im Gemeindegebiet findet nicht nur die Bevölkerung Regensburg ideale Naherholungsbedingungen, sondern auch der Urlauber, der von weiter herkommt, wird bald feststellen, wie schön es ist, die Vorzüge des ländlichen Lebens zu genießen, aber auch nicht weit zum Weltkulturerbe Regensburg zu haben.

Das Freizeit- und Sportangebot wird insbesondere auch durch die breit gefächerte und engagierte Vereinslandschaft im ganzen Gemeindegebiet bereichert. Aktivitäten, wie Radfahren, Nordic-Walking und ausgewiesene Wanderpfade gehören ebenso zum Angebot wie gespurte Langlaufloipen im Winter.